· Aktuelles · Ergebnisse/Tabellen · Mannschaften · Sponsoren · Kontakt ·

Aktuelles



19.Spieltag Vorschau
1.Mannschaft - 25.03.2011

 

Mit dem voll und ganz verdienten Auswärtssieg bei der Reserve des SV Union Halle-Neustadt und dem damit verbunden Doppelpunktgewinn haben die Oberligafrauen des TSV Niederndodeleben endlich wieder Selbstvertrauen tanken können. Dabei besannen sich die Dodeleberinnen auf ihre Stärken. Aus einem gut stehenden Abwehrverband konnten Ballgewinne erarbeitet werden, die entweder im Gegenstoß oder auch über ein gutes Positionsspiel in Tore umgemünzt wurden.
Am Sonntag soll im Derby gegen den BSV 93 Magdeburg dieser Schwung mitgenommen werden. Die Gäste scheinen derzeit in einem Formtief zu stecken, sie konnten am vergangenen Spieltag in heimischer Halle gegen Tabellenschlusslicht Jena glücklich einen Punkt retten.
Bei den TSV-Frauen wird Vivian Schulz (Auslandsaufenthalt) fehlen. Anika Wilke rückt dafür in die Oberliga-Mannschaft auf. Sie zeigte bereits am vergangenen Wochenende bei Union-Halle eine ordentliche Leistung, steuerte dabei drei Toren zum Auswärtserfolg bei.

 

 

18.Spieltag
1.Mannschaft - 20.03.2011

 

Mit einer tollen Mannschaftsleistung melden sich die TSV-Frauen zurück und fahren zwei überaus verdiente Punkte beim SV Union Halle-Neustadt 2 bei einem 26:24 (11:15) ein.

Spielszene Oberligabegegnung TSV Niederndodeleben beim SV Union Halle-Neustadt 2
Conny Brunke zeigte sich von der Strafwurflinie treffsicher und verwandelt alle fünf Strafwürfe sicher.

 

 

13.Spieltag
2.Mannschaft - 05.03.2011

 

Die Nordliga-Frauen setzen sich beim FSV 1895 Magdeburg klar und deutlich mit 40:15 durch.

 

 

13.Spieltag
1.Mannschaft - 05.03.2011

 

Im Derby gegen die TSG Calbe scheitern die TSV-Frauen an ihren Nerven und lassen zwei ganz wichtige Punkten beim 18:20 (7:10) liegen.

 

 

13.Spieltag Vorschau
1.Mannschaft - 04.03.2011

 

Zu einem Nachholspiel fahren die Oberliga-Frauen des TSV Niederndodeleben am Samstag zum Derby nach Calbe. Anpfiff ist in der Hegersporthalle Calbe um 15.30 Uhr.
Die Heimsieben spielte eine überraschend gute Hinrunde, hatte am 8. Spieltag nach dem Sieg gegen Zwickau bereits 10 Punkte auf der Habenseite. Auch die TSV-Frauen mussten sich mit einem 23:24 den Calbenserinnen, wenn auch äußerst knapp, geschlagen geben. Dieses Ergebnis bedeutete zugleich den allerersten Doppelpunktgewinn für Calbe im 17. Aufeinandertreffen im Ligaspielbetrieb beider Mannschaften.
Dass dies ein einmaliger Ausrutscher bleibt, dafür müssen die TSV-Frauen am Wochenende auch angesichts der angespannten Tabellensituation sorgen. Beide Mannschaften stecken mitten im Abstiegskampf. Dabei sind die Calbenserinnen inzwischen auf dem Boden der Realität zurückgekommen, warten sie bereits seit Dezember 2010 auf einen Punktgewinn.
Die TSV-Frauen haben die Klatsche gegen den HC Rödertal unter der Woche gut weggesteckt, zumindest war dies aus der guten Trainingsleistung herauszusehen. Maßstab sollte ohnehin die gezeigte Leistung gegen Rödertal zwischen der 10. und 45. Minute sein. Die Calbenserinnen, die nicht annähernd ein so hohes Tempo wie Rödertal gehen, dürften den TSV-Frauen sehr viel besser liegen. Im Hinblick auf das Hinspiel gilt es, von Anpfiff an hellwach zu sein, um nicht den Auftakt zu verschlafen.

 

 

13.Spieltag Vorschau TSG Calbe
1.Mannschaft - 04.03.2011

 

Erfolgreich und effektiv zur Wende

Die Wochen der Wahrheit brechen unweigerlich an für die Handballerinnen der TSG Calbe. Nach zuletzt sieben sieglosen Spielen befinden sie sich mehr denn je im Abstiegskampf. Deshalb wünscht sich Trainer Frank Falke, dass seine Mannschaft die dafür benötigten Tugenden in die Waagschale wirft, zumal es gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt geht. Anpfiff der Partie in der Mitteldeutschen Oberliga gegen den TSV Niederndodeleben ist heute um 15.30 Uhr.
‘Ich hoffe, der äußerste Tiefpunkt ist durchschritten’, sagt Falke vor dem wichtigen Heimspiel, in dem er die benötigte Trendwende herbeisehnt. Dafür jedoch muss die Mannschaft willens sein, den Kampf anzunehmen. Im Training ist er speziell auf das Umkehrspiel eingegangen, hat viel aus der Bewegung heraus arbeiten lassen. Gestern im Abschlusstraining nahm er den Feinschliff an den taktischen Grundabläufen vor. ‘Wir müssen nicht schön spielen, sondern erfolgreich und effektiv’, kommt es Falke vor allem darauf an gegen diesen Gegner in dieser Situation nicht die Nerven zu verlieren. Schließlich waren es immer ‘ganz besondere Spiele gegen Niederndodeleben. Aufgrund der Nähe hat es fast schon Derby-Charakter.’ Gäste-Trainerin Ilka Bierhals bestätigt: ‘Meine Mannschaft ist unheimlich motiviert, sie kennt die Gegnerinnen gut. So wie meine Damen Respekt vor Torhüterin Katrin Gutsch haben, haben die Calbenserinnen Respekt vor Mandy Mainka.’ Die schnelle Außen besticht vor allem durch ihre Athletik und Schnelligkeit, ist über die erste Welle sehr gefährlich. Auch Falke hat Mainka auf seinem Zettel und fordert daher, die Fehler zu minimieren, aber dennoch ‘druckvoll und schnell’ zu spielen. Dass dieser Spagat angesichts der Tabellensituation nicht ohne Weiteres zu vollziehen ist, dessen ist sich Falke aber bewusst: ‘In der ersten Saisonhälfte haben wir bis zum Schluss gut gearbeitet. Diese Beharrlichkeit ist etwas verloren gegangen. Durch den gestiegenen Druck ist auch die Unsicherheit gewachsen.’ Doch beides ist gefragt, insbesondere in Spielen, in denen es eng zugeht.
Darauf hofft nämlich Bierhals, ‘aber mit dem besseren Ende für uns’, obwohl die Trainerin fast auf eine komplette Mannschaft verzichten muss. Neben den Langzeitverletzten Andrea Scharf, Annelie Hartung und Tina Matthei fehlen auch Frauke Ohm und Julia Talke. Zudem verließ die erste Torhüterin Silke Schache den Verein in Richtung ‘Bandits’ Magdeburg/Barleben. Falke muss auf Alexandra Wolke (privat) und Franziska Clausing (krank) verzichten.
(Quelle: Martin Mandel / Volksstimme vom 05.03.2011)

 

 

17.Spieltag
1.Mannschaft - 27.02.2011

 

Das Positive vorweg, zwischen der 10. und der 45 Minute sahen die Zuschauer in der Wartberghalle zwei annähernd auf Augenhöhe spielende Mannschaften. Leider verschliefen die TSV-Frauen den Auftakt, ergaben sich zudem in den letzten Spielminuten dem Gegner und mussten vom 19:25 noch das deutlich zu hohe 20:39 hinnehmen.

 

 

Anzahl der Einträge: 102 - Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |

 


Archiv: 2022/23 | 2021/22 | 2020/21 | 2019/20 | 2018/19 | 2017/18 | 2016/17 | 2015/16 | 2014/15 | 2013/14 | 2012/13 | 2011/12 | |


· Verein · Spielstätte · Impressum · Downloads ·