· Aktuelles · Ergebnisse/Tabellen · Mannschaften · Sponsoren · Kontakt ·

Aktuelles



15.Spieltag Vorschau
1.Mannschaft - 28.01.2011

 

Eine richtungweisende Begegnung steht Oberliga-Frauen des TSV Niederndodeleben ins Haus. Zum Heimspielauftakt im neuen Jahr empfangen sie den Tabellennachbarn SV Aufbau Altenburg. Die punktgleichen Mannschaften stecken mitten im Kampf um den Anschluss ans Mittelfeld. Für Beide steht dazu jeweils noch eine Begegnung in heimischer Halle aus, wobei die TSV-Frauen auf den Tabellenletzten Jena, die Altenburgerinnen auf den Tabellenführer Oschatz treffen werden.
Im Hinspiel waren es die Niederndodeleberinnen, die über lange Strecken, zwischenzeitig sogar mit fünf Toren, in Führung lagen. Kurz vor Schluss konnten die Altenburgerinnen noch ausgleichen, das Führungstor durch Tina Matthei mit der Schlusssirene blieb durch das Kampfgericht verwehrt. Die Gäste aus Thüringen scheinen dies verdrängen zu wollen, fahren sie doch mit dem Anspruch eines glatten Auswärtssieges in die Hohe Börde.
Die Heimsieben von Trainerin Ilka Bierhals möchte an die starke Leistung aus der Begegnung beim Tabellendritten Marienberg vom vergangenen Wochenende anschließen. Darauf aufbauend müssen die TSV-Frauen ihr Leistungsvermögen über 60 Minuten zeigen. Das sie es phasenweise können, haben sie in der Saison mehrfach unter Beweis gestellt. Nun gilt es, endlich wieder Kapital daraus zu schlagen und dies in zwei Punkte in der heimischen Wartberghalle umzumünzen.
Als Ersatz für die rechte Außenbahn, nach den Ausfällen von Andrea Scharf und Tina Matthei stand hier keine etatmäßige Spielerin mehr zur Verfügung, konnte Veronika Bange vom Zweitligisten SG Magdeburg/Barleben geholt werden. Die 22-jährige Linkshänderin wird die TSV-Frauen im Rahmen eines Zweitspielrechtes verstärken.

 

 

15.Spieltag Vorschau Altenburg
1.Mannschaft - 27.01.2011

 

Aufbau auswärts aufwärts?
Für die erste Frauenmannschaft des SV Aufbau Altenburg steht am Sonntag das nächste Spiel auf den Plan. Mit einem Sieg hatte das Team von Trainer Zita das letzte Jahr beendet, mit einem Sieg hat man das neue Jahr begonnen. Gute Vorzeichen um erneut einen Sieg zu landen oder nur Träumerei?
Eher ersteres! Schaut man sich die Tabellensituation an, treffen in Niederndodeleben der Tabellenvorletzte auf den Vorvorletzten. Aufbau sieht sich derzeit jedoch nur durch das bessere Torverhältnis einen Platz vor den Gastgebern. Doch das soll sich am Sonntag ändern, wenn die Prinzenräuberinnen nach Sachsen-Anhalt reisen, in fremder Halle doppelt punkten und sich damit weiter vom Tabellenende absetzen wollen.
Im Hinspiel zeigten beide Teams zwar eine recht ansprechende Leistung, jedoch konnte sich im Goldenen Pflug keine Mannschaft in Szene setzen und das Spiel für sich entscheiden. Am Ende stand also ein gerechtes Unentschieden auf dem Tableau, womit sich die Altenburger in dieser Woche jedoch nicht zufrieden geben wollen. Schließlich ist auf dem Punktefahrplan der Truppe um Kapitän Franziska Holz eine fette Zwei und damit das Ziel des Sieges in fremder Halle eingetragen.
Alle diejenigen, die sich das Spiel in Niederndodeleben gern anschauen und die Mannschaft unterstützen wollen, können am Sonntag 12 Uhr am Goldenen Pflug im Mannschaftsbus mitfahren – natürlich nur, solang Plätze frei sind.

 

 

14.Spieltag
1.Mannschaft - 22.01.2011

 

Beim Tabellen-Dritten HSV Marienberg zeigen die Oberliga-Frauen eine starke Leistung. In einer sehr temporeichen Begegnung auf Augenhöhe fehlen nach hinten raus etwas die Kräfte. So steht eine 30:24- (16:13)- Niederlage, die aber zu hoch ausgefallen ist.

 

 

10.Spieltag
2.Mannschaft - 22.01.2011

 

In der Nordliga siegen glänzend aufgelegte TSV-Frauen bei HSV Haldensleben 2 klar und deutlich mit 35:24 (21:10).

Spielszene Nordligabegegnung TSV Niederndodeleben gegen HSV Haldensleben 2
Gegen die Gästeabwehr fand die HSV-Reserve selten ein Durchkommen.
Foto: Christian Besecke

 

 

14.Spieltag Vorschau
1.Mannschaft - 21.01.2011

 

Ins Erzgebirge zum HSV Marienberg führt es die Oberliga-Frauen des TSV Niederndodeleben am Samstag. Die Begegnung beim Tabellenvierten bedeutet nach der hochwasserbedingten Spielabsage in Calbe den Auftakt der Dodeleberinnen ins neue Jahr.
Im Kader der TSV-Frauen gab es einige Veränderung. Die langjährige Torfrau Silke Schache hat die Herausforderung Zweite Bundesliga angenommen und ist in der Winterpause zum HSC 2000 Magdeburg gewechselt. Auch ein Neuzugang ist zu vermelden. Mit Theresa Neuhaus vom HSV Haldensleben wurde sich im Rückraum verstärkt.
In Marienberg stehen die Dodeleberinnen vor einer schwierigen Aufgabe. Gelang den TSV-Frauen in der Hinrunde mit einer bravourösen Leistung ein ungefährdeter Heimerfolg, möchten die Sächsinnen diese Scharte vor heimischem Publikum auswetzen. In der heimischen Halle hatten die Gastgeberinnen in der Saison nur gegen Ligaprimus HC Rödertal das Nachsehen, verließen ansonsten das Parkett als Sieger.
TSV-Trainerin Ilka Bierhals muss neben den Langzeitverletzten Andrea Scharf, Annelie Hartung und Tina Matthei noch auf Julia Talke (Arbeit) verzichten.

 

 

14.Spieltag Vorschau Marienberg
1.Mannschaft - 21.01.2011

 

Oberliga-Team will sich für Hinspiel-Niederlage revanchieren
Die Gäste der 1. Frauenmannschaft sind derzeit mit mageren 5:15 Punkten nur Tabellen-Neunter und stecken voll im Abstiegskampf. Sie haben zum sicheren 7. Platz, den momentan die TSG Calbe mit 10:12 Punkten belegt, fünf Pluspunkte Rückstand. Die Tabellenkonstellation spiegelt jedoch keineswegs die Stärke des TSV wider, der arg mit Verletzungssorgen zu kämpfen hatte. Die Erzgebirgerinnen werden es daher mit einem kampfstarken Gäste-Team zu tun bekommen, das ein Ziel vor Augen hat: den Anschluss ans Mittelfeld. Den HSV-Damen um Trainer Lutz Günther steht also erneut eine Härteprüfung bevor. Trotzdem haben sie sich vorgenommen, Revanche für die schmerzliche 26:30-Auswärtsniederlage zu nehmen, bei der man spielerisch zwar keine Glanzleistung ablieferte, aber auch mehrfach vom Pech verfolgt war, während beim TSV einfach alles klappte. Mit einem weiteren Heimsieg würde man zudem Kontakt zum Bronzeplatz halten. Vielleicht kann das Freitagstraining mit HCL-Coach Heine Jensen den Marienbergerinnen noch einen zusätzlichen Schub geben, um die schwierige Aufgabe zu meistern. Am unbändigen Siegeswillen von Aktiven und Verantwortlichen wird es zumindest keine Zweifel geben.
'Wenn wir doppelt punkten wollen, müssen wir die Leistung der Vorwoche wiederholen. Zusätzlich muss bei der Chancenverwertung noch eine Schippe draufgelegt werden. Da wir außer gegen Spitzenreiter Rödertal alle Heimspiele gewonnen haben und unsere Fans eine zusätzliche Macht sind, die unsere Mannschaft förmlich beflügeln, bin ich zuversichtlich, dass wir die Punkte in Marienberg behalten', meint HSV-Teamleiter Thomas Liebscher optimistisch.

 

 

Zugang Theresa Neuhaus
1.Mannschaft - 18.01.2011

 

Mit Theresa Neuhaus begrüßen die TSV-Frauen ein neues Gesicht in der Mannschaft. Die 17-jährige kommt vom HSV Haldensleben zum TSV. Der Sprung ins dortige Drittliga-Team gelang ihr noch nicht, so dass Theresa in Niederndodeleben angreifen möchte. Der Neuzugang ist im Rückraum zu Hause.

 

 

Anzahl der Einträge: 102 - Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |

 


Archiv: 2022/23 | 2021/22 | 2020/21 | 2019/20 | 2018/19 | 2017/18 | 2016/17 | 2015/16 | 2014/15 | 2013/14 | 2012/13 | 2011/12 | |


· Verein · Spielstätte · Impressum · Downloads ·