· Aktuelles · Ergebnisse/Tabellen · Mannschaften · Sponsoren · Kontakt ·

Aktuelles

 


Unterbrechung Spielbetrieb
Abteilung - 04.04.2020

 

Das Präsidium des Deutschen Handballbundes hat den Landesverbänden die komplette Beendigung der Saison empfohlen.
Eine Festlegung hierzu durch den Mitteldeutschen Handballverband bzw. dem Handballverband Sachsen-Anhalt steht noch aus.

 

 

Unterbrechung Spielbetrieb
Abteilung - 13.03.2020

 

Der deutsche Handballbund setzt mit sofortiger Wirkung den gesamten Spielbetrieb bis einschließlich 19. April 2020 aus. Dies umfasst mit der Mitteldeutschen Oberliga, der Sachsen-Anhalt-Liga sowie den Jugendbezirksligen die Spielklassen des TSV.

 

 

Mitteldeutsche Oberliga - 14. Spieltag
1. Frauen - 09.03.2020

 

Auch die Oberliga-Frauen verlieren ihr Spitzenspiel und unterliegen beim HC Rödertal 2 mit 23:19 (11:8).

 

 

Sachsen-Anhalt-Liga - 18. Spieltag
2. Frauen - 09.03.2020

 

Die 2. Frauen unterliegen im Spitzenduell beim Tabellenführer TuS Magdeburg knapp mit 22:19 (12:9).

 

 

Nordliga - 15. Spieltag
B-Jugend - 08.03.2020

 

Im Spitzenduell gegen den HSV Magdeburg haben die stark dezimierten TSV-Mädchen mit einem 21:28 (7:13) das Nachsehen.

 

 

Nordliga - 12. Spieltag
E-Jugend - 08.03.2020

 

Bei der JSpG Gommern-Möckern sind die E-Mädchen des TSV mit 48:3 (26:3) erfolgreich.

 

 

Spiel, Sport und Spaß im Zeichen des Handballs
01.03.2020

 




Am 29.02.2020 lud der Förderverein TSV Handball Niederndodeleben 2004 e.V. Kinder und Jugendliche, die durch den Magdeburger Förderkreis krebskranker Kinder e.V. mit viel Engagement und Herz unterstützt werden, zu einem Kräftemessen in die Wartberghalle ein.

Entstanden war die Idee im letzten Jahr. Die Mädchen der B-Jugend hatten von der Arbeit des Förderkreises erfahren und kamen auf die Idee, sich auch zu engagieren. Im späten Herbst besuchten Teresa, Lena und Celina mit Doreen Wörfel das Elternhaus und trafen erste Absprachen. Ein passender Termin war schnell gefunden und die Planung konnte beginnen. Neben 10 Spielerinnen der B-Jugend des TSV Niederndodeleben, traten auch eine Spielerin der 2. Frauenmannschaft und später 2 Spielerinnen der D-Jugend, in unserer Halle zum sportlichen Kräftemessen an.

Doreen Wörfel, Schirmherrin dieser Veranstaltung, begrüßte alle Anwesenden. Mit einem Kennenlernspiel sollten die anfänglichen „Berührungsängste“ überwunden werden. Ein Bündel Fäden in der Hand, durfte jeder Teilnehmer ein Ende greifen, so dass die Beiden, die dann am Ende eines Fadens zueinanderfanden, ein Zweierteam bildeten und sich kurz einander vorstellten. Ein kleines Konzentrationsspiel sollte das letzte Eis brechen. In den gefundenen Paaren wurde immer von 1 – 3 gezählt, wobei im Laufe des Spieles jede Ziffer durch eine Tätigkeit ersetzt wurde (1 – sich an die Nase fassen, 2 – Aufstampfen mit dem Fuß und 3 - mit der rechten Hand das linke Ohr anfassen) – es wurde viel gelacht.

Unser Ehrengast Holger Stahlknecht - Minister für Inneres und Sport - ließ es sich nicht nehmen, kurz vorbeizuschauen, die Kinder in der Hohen Börde zu begrüßen und die Veranstaltung mit einem freudigen „Sport frei!“ zu starten.

Die erste Station war ein Verkleidungsparcours. In zwei gemischten Teams mussten zuerst Mütze, Schal, Handschuh und eine Trainingsjacke angezogen werden, bevor im Slalom um die Kegel gelaufen, der Handball in eine Kiste geworfen und eine Rolle vorwärts gemacht wurden. Das Gewinnerteam durfte dann eine Karte aus dem Umschlag „lustige Bewegungsspiele“ ziehen und der zweite Gewinner musste diese Aufgabe dann vorführen.

Das zweite Spiel hieß „Mensch ärgere dich nicht“. Die Anwesenden wurden in 4 Mannschaften aufgeteilt. Die Mannschaft, die als erstes 2 Steine ins Haus gebracht hatte, sollte gewinnen. Alle 4 Mannschaften starteten bei Pfiff in die Mitte der Halle zum Spielbrett, würfelten und durften dann ihre jeweiligen Steine setzen. Natürlich kam auch hier der Sport nicht zu kurz, nach dem Setzen der Steine musste die der Ziffer zugeordnete Übung absolviert werden (1 = 2 Runden um den Tisch laufen; 2 = 15x Hampelmann; 3 = 10 Seilsprünge; 4 = 5 Liegestütze; 5 = 5 Hockstrecksprünge), bevor es zurück zum Team ging und der nächste Spieler zum Brett starten konnte.

Nach diesem Spiel waren alle ziemlich geschafft und es ging in die Mittagspause. Vielen Dank an den Förderverein Handball, der Getränke und Würstchen kostenfrei zur Verfügung gestellt hat und an die Eltern der Jugendspielerinnen des TSV, für die Bereitstellung von Crepesteig, Nudel- und Kartoffelsalat und die Betreuung des Standes.

Jetzt waren alle wieder gestärkt und das sportliche Messen konnte weitergehen. Das nächste Spiel war „Tic Tac Toe“ – beide Mannschaften (die eine hatte 3 blaue Leibchen, die andere 3 orange) starteten aus der Ecke zu den Reifen, die sowohl waagerecht als auch senkrecht in 3er-Reihen lagen. Wer als Erster seine 3 Leibchen in einer Dreierreihe (senkrecht, waagerecht oder diagonal) positionieren konnte, bekam einen Punkt. Die Mannschaft die als Erste 5 Punkte gesammelt hatte, war der Sieger dieses Spieles und durfte wieder eine „Strafkarte“ für das andere Team ziehen.

Das nun folgende Spiel hieß „Japanisch Knobeln“ (die Geisha schlägt den Samurai, der Samurai erlegt den Tiger und der Tiger frisst die Geisha). Beide Mannschaften berieten sich im Team ob sie beim Pfiff den Tiger, die Geisha oder den Samurai pantomimisch darstellen wollen. Auch hier war Kinderlachen in der ganzen Halle zu hören.

Das Abschlussspiel war Volley-Ballon. Je Team wurden 20 Luftballons aufgepustet, die dann 5 Minuten lang im Volleyballfeld über das flache Netzt gespielt wurden. Gewinner war die Mannschaft, die am Ende die wenigsten Ballons auf ihrer Seite hatte. Anschließend hatten die Kinder viel Spaß, alle Luftballons mit lautem Knall platzen zu lassen.

Beim abschließenden 7-Meter-Werfen zeigten einige der Gäste ihr Können vom gefürchteten 7-Meter-Punkt. Dabei mussten die „Nichthandballer“ feststellen, dass das Tor zwar recht groß ist, es aber schließlich doch nicht so einfach ist, dieses zu treffen – das konnten unsere Handballerinnen nur bestätigen. Am Ende war es eines der Mädchen (Laura), das mit 6 von 8 Treffern diesen Wettbewerb für sich entschied und eine Sporttasche gewann.

Zum Abschluss des Tages gab es für jedes der 19 Kinder des Magdeburger Förderkreises krebskranker Kinder e.V. ein Präsent, denn alle waren heute Sieger. Die anwesenden Spielerinnen übergaben einen Sportbeutel, gefüllt mit u.a. einem 10-€-Amazon Gutschein, Brotdosen, Handyhüllen, Buntstiften und Gummitieren sowie ein aktuelles Programmheft inklusive eines Gutscheins mit freiem Eintritt zu einem Spiel der Wahl in dieser Saison.

Die Veranstaltung war rundherum gelungen, viele strahlende Kinder tobten 4 Stunden lang durch die Wartberghalle. Die Handballerinnen des TSV Niederndodeleben, ihre Trainer und Eltern wünschen euch für die Zukunft alles erdenklich Gute, allem voran Gesundheit.

An dieser Stelle möchten wir uns bei den Sponsoren dieser Veranstaltung recht herzlich bedanken. Ein Dankeschön geht an Sport 39, ÖSA Versicherungen Sebastian Wieland, Signal Iduna Lars Fichtner, SHG Haustechnik, Physiotherapie Ariane Schäfer, Peter Jensen GmbH, die Abteilung Handball und den Förderverein TSV Handball Niederndodeleben 2004 e.V..

 

 

Anzahl der Einträge: 103 - Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |

 


· Verein · Spielstätte · Impressum · Downloads ·