· Aktuelles · Ergebnisse/Tabellen · Mannschaften · Sponsoren · Kontakt ·

Aktuelles



Nordcup Finale
2.Mannschaft - 07.05.2011

 

Die Nordliga-Frauen holen nach dem Meistertitel auch den Pokal. Mit einem ungefährdeten 22:16- (11:8)- Erfolg gegen den SV Eiche 05 Biederitz gelingt so das Double.

Nordpokalsieger 2010/11
Jubel bei der Pokalübergabe

Nordpokalsieger 2010/11
Pokalsieger und Bezirksmeister 2010/2011

 

 

21. Spieltag Vorschau
1.Mannschaft - 05.05.2011

 

Zum letzten Heimspiel der Saison in der Mitteldeutschen Oberliga erwartet der TSV Niederndodeleben den Tabellenführer SHV Oschatz. Für die Dodeleberinnen ist dies zugleich der Saisonabschluss. Die Begegnung bei der TSG Ruhla wird aufgrund des Rückzuges der Thüringerinnen nicht ausgetragen.
Die TSV-Frauen konnten zuletzt mit den Erfolgen gegen Halle, Magdeburg und den HC Salzland den Klassenerhalt perfekt machen. Derzeit haben sie Platz Acht der Tabelle inne. Wie eng es im Mittelfeld der Tabelle zugeht, zeigt ein Blick weiter nach oben - mit nur zwei Punkten mehr auf der Habenseite belegt dort etwa die Mannschaft aus Halle Platz Fünf.

Für die Begegnung am Sonntag stehen die Voraussetzungen für beide Mannschaften unterschiedlich. Die Gäste aus Sachsen (33:3 Punkte) kämpfen mit dem HC Rödertal (32:4) um die Meisterschaft und damit um den von beiden erklärten Aufstieg in die 3. Bundesliga. Einen Patzer in der Wartberghalle dürfen sich die Oschatzerinnen daher nicht erlauben. Anders die TSV-Frauen, aller Abstiegsnöte entledigt können sie befreit aufspielen.

Im Hinspiel hingen die Trauben für die Bierhals-Sieben bekanntlich zu hoch. Nach einer ordentlichen Leistung setzte sich der Tabellenführer während einer mentalen Pause der Dodeleberinnen vom 11:10/24. Spielminute zum vorentscheidenden 18:11- Halbzeitstand ab und gewann letztlich vollauf verdient 32:22.
Am vergangenen Wochenende ergab sich Oschatz im sächsischen Pokalfinale dem Drittligisten HCS Neustadt-Sebnitz regelrecht und musste eine deftige 21:38- Schlappe einstecken. Es wird sich zeigen, wie die Gäste dies verdauen konnten.

Beim TSV überbrachte Conny Brunke eine frohe Botschaft, sie erwartet Nachwuchs. Dazu den werdenden Eltern Conny und Jan die besten Wünsche.
Trainerin Ilka Bierhals ist hingegen gezwungen umzustellen. Da neben dem Ausfall von Conny Brunke auch der Einsatz von Jana Wolf (Erkrankung) und Eileen Bollmann (Arbeit) fraglich ist, somit eine komplette Rückraumreihe ausfallen könnte. Die TSV-Frauen werden dennoch versuchen, den Tabellenführer lange zu fordern.

Nach der Begegnung soll die erste, mit dem geglückten Klassenerhalt auch erfolgreiche Saison in der Mitteldeutschen Oberliga bei Bier und Leckereien vom Grill ausklingen.

 

 

21. Spieltag Vorschau SHV Oschatz
1.Mannschaft - 05.05.2011

 

Die Meisterschaft in der Mitteldeutschen Oberliga geht in die entscheidende Phase. Zwei Spiele hat der SHV noch zu absolvieren. Am kommenden Sonntag ist die Delor-Sieben zu Gast in Niederndodeleben. Die Konstellation vor diesem Spiel sieht einen entspannten Gegner auf den SHV Oschatz zu kommen, denn das Team aus Sachsen-Anhalt hat den Klassenerhalt bereits sicher in der Tasche und wird auch in der kommenden Saison in der 4. Liga spielen. Für die SHV-Damen zählt am Sonntag allerdings nur ein Sieg, um das Saisonziel zu erreichen. Dabei erwartet der Oschatzer Anhang eine enorme Steigerung gegenüber dem verkorksten Pokal-Finale am vergangenen Sonntag.

 

 

Nordcup Finale Vorschau SV Eiche 05 Biederitz
2.Mannschaft - 04.05.2011

 

Der ewige Rivale kommt zum Finale: Gelingt im vierten Anlauf der erste Coup?

Am Sonnabend steigt um 15 Uhr in der Biederitzer Ehlehalle das Nordcupfinale zwischen dem SV Eiche 05 Biederitz und der zweiten Vertretung des TSV Niederndodeleben. Gelingt den Biederitzerinnen im vierten Versuch endlich der erste Pokaltriumpf?
Die SVE- Damen unternehmen an diesem Wochenende bereits zum vierten Mal den Anlauf, den Nordcup an die Ehle zu holen. Bereits in der Saison 2006/2007 (in Niederndodeleben gegen den HSV Haldensleben II 19:25), als auch in der Spielzeit 2008/2009 (in Osterburg gegen SG Fortschritt Burg 19:21 n.V.) verließen die Biederitzerinnen die Endspiele lediglich als zweiter Sieger. Im letzten Jahr blieb es ihnen dann in Niederndodeleben wiederum verwehrt, konnte sich doch der Nordligameister und spätere Aufsteiger in die Sachsen- Anhaltliga SV Irxleben noch mit 33:26 nach einem 14:15- Pausenrückstand durchsetzen.
Das Aufeinandertreffen der beiden Ligarivalen ist bereits die vierte Begegnung der Beiden in dieser Spielzeit. Zum Saisonauftakt holten die SVE- Damen beim TSV ein 20:20- Unentschieden und das erste »Heimspiel« in Gerwisch konnten sie sogar mit 22:18 siegreich gestalten. Im zweiten »Heimspiel« in Magdeburg/Fermersleben setzte es jedoch nach einer 14:9- Führung eine empfindliche 25:30- Niederlage, was den Verlust des Meistertitels zur Folge hatte. Am Ende hatten beide Teams 25:5 Zähler auf dem Konto, doch aufgrund des gewonnenen direkten Duells erklommen die Schützlinge um das Trainergespann Eberhard Aust/Rolf Melzer die Tabellenspitze und nehmen nun zudem an den Aufstiegsspielen zur Sachsen- Anhaltliga teil, die schon am Sonntag mit einem Heimspiel gegen den HV Ilsenburg beginnt.
In den Halbfinalspielen setzten sich die TSV- Damen souverän mit 22:18 bzw. 32:13 gegen den Stadtligisten BSV 93 Magdeburg II durch. Auch die Biederitzer hatten es mit einem Stadtligisten zu tun, doch war dieser von einem ganz anderen Kaliber. Nach der 25:27- Hinspielniederlage bei der SG Fortschritt Burg mussten sich die Tuchen & Co gewaltig strecken, um im lang offenen Rückspiel gegen starke SG- Damen mit einem 27:22 in das Finale einzuziehen.
»Wir wollen, jetzt wo wir endlich das erste richtige Heimspiel gegen den TSV haben, den Bock endlich umstossen. Eine wirkliche Favoritenrolle kann ich nicht ausmachen, auch das Heimrecht spült sie uns keineswegs zu«, erwartet der Biederitzer Coach Matthias Altrock eine äußerst spannende und ausgeglichene Begegnung. Während bei der Heimsieben, die sich mit Testpartien gegen die Magdeburger Teams HSC 2000 (B-Jugend) und TuS Spielpraxis holte, ein großes Fragezeichen hinter Marina Beer steht, rechnet man beim Gast wie in den Halbfinalspartien auch mit einigen Akteuren aus der 1. Mannschaft, die in der Mitteldeutschen Oberliga um Punkte kämpft. Dies ist laut den Regularien erlaubt, da die 1. Mannschaft des TSV in der laufenden Spielzeit an keinem anderen Pokalwettbewerb mitgewirkt hat.
Trotzdem werden die Biederitzerinnen unter hoffentlich lautstarker Mithilfe der einheimischen Zuschauer nichts unversucht lassen, um vielleicht doch im vierten Anlauf der erste Sieger zu sein...

 

 

Nordcup Finale + Aufstiegsrunde Landesliga Vorschau
2.Mannschaft - 04.05.2011

 

Zwei schwere Begegnungen stehen für die Nordligafrauen des TSV Niederndodeleben am kommenden Wochenende auf dem Programm.
Am Samstag geht es im Pokalfinale des Nordcups 2011 gegen den Nordligarivalen SV Eiche Biederitz (Anpfiff 15.00 Uhr Ehlesporthalle Biederitz). Nur einen Tag später empfängt die Mannschaft mit dem HV Ilsenburg den Bezirksmeister der Staffel West zur Auftaktbegegnung in der Aufstiegsrunde zur Landesliga Sachsen-Anhalt (Anpfiff 13.30 Uhr Wartberghalle Niederndodeleben).
Zuvor mussten die TSV-Frauen einen herben Rückschlag hinnehmen. Nordliga-Torfrau Linda Berg überbrachte unter der Woche die Hiobsbotschaft - sie hat aufgrund gesundheitlicher Beschwerden bis auf weiteres absolutes Sportverbot. Mit dem Ausfall der einzigen Torhüterin steht das Trainergespannt Rolf Melzer/Eberhard Aust vor einem Problem.
In der Pokalbegegnung dürfen noch die Torhüterinnen aus der ersten Mannschaft aushelfen. Gleiches ist in der Aufstiegsrunde zur Landesliga Sachsen-Anhalt jedoch nicht mehr möglich. So schaut sich der Verein händeringend nach einem kurzfristigen Ersatz um. Diese Suche gestaltet sich umso schwerer, darf doch ein möglicher Ersatz in der laufenden Saison nicht schon in einem anderen Verein zum Einsatz gekommen sein.

Im Pokalfinale des Nordcups 2011 brennt der Gegner SV Eiche Biederitz in heimischer Halle auf Revanche. In der Meisterschaftsrunde konnten die Dodeleberinnen im letzten Saisonspiel mit einer tollen Mannschaftsleistung einen aussichtslosen Rückstand noch umdrehen und den Biederitzerinnen den schon sicher geglaubten Meistertitel aus den Händen reißen. Für Brisanz ist hier also gesorgt.

Der Gegner in der Aufstiegsrunde zur Landesliga Sachsen-Anhalt stellt dagegen eine Unbekannte dar. Der HV Ilsenburg, eigentlich schon in der Vorsaison Aufsteiger (der dann einen Rückzieher machte und seine Meldung zurückzog) steht in der Bezirksliga West trotz zweier noch ausstehender Spieltage als Meister bereits fest. Im dortigen Ligabetrieb stellen sie die beste Abwehr, konnten aber einige Begegnungen nur äußerst knapp für sich entscheiden. Im Vergleich zu den weiteren Aufstiegskonkurrenten Landsberg (Süd) und Wittenberg (Anhalt) erscheint Ilsenburg noch als der »leichteste« Gegner. Es bleibt also abzuwarten, ob es geling, einen kurzfristigen Ersatz für den Ausfall von Torfrau Linda Berg zu finden und wie die Mannschaft mit dieser schwierigen Situation umzugehen vermag.

 

 

Aufstiegsrunde
2.Mannschaft - 30.04.2011

 

Die Nordligafrauen haben mit dem Erringen der Meisterschaft das Aufstiegsrecht zur höchsten Spielklasse Sachsen-Anhalts erworben. Zuvor steht jedoch eine Aufstiegsrunde um die beiden Aufstiegsplätze mit den anderen Bezirksmeistern, also neben den Dodeleberinnen der HV Ilsenburg (West), der HBC Wittenberg (Anhalt) und der Landsberger HV (Süd). In der Aufstiegsrunde im Modus Jeder gegen Jeden geht es am 08.05. zuerst in der heimischen Wartberghalle gegen den HV Ilsenburg (Anwurf 13.30 Uhr), dann am 14.05. gegen den HBC Wittenberg (15.00 Uhr Stadthalle Wittenberg) und zuletzt am 22.05. gegen den Landsberger HV (9.30 Uhr Ballhaus Aschersleben).

 

 

Schlumpfengruppe
Abteilung Handball - 20.04.2011

 

Die Kinder der Schlumpfengruppe bedanken sich für die vorzeitige Überraschung zu Ostern, die mit Spenden aus dem vergangenen Oberliga-Heimspiel realisiert werden konnte.

Kinder der Schlumpfengruppe
Die Kinder der Schlumpfengruppe freuen sich über die Osterüberraschung.

 

 

Anzahl der Einträge: 102 - Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 |

 


Archiv: 2022/23 | 2021/22 | 2020/21 | 2019/20 | 2018/19 | 2017/18 | 2016/17 | 2015/16 | 2014/15 | 2013/14 | 2012/13 | 2011/12 | |


· Verein · Spielstätte · Impressum · Downloads ·