· Aktuelles · Ergebnisse/Tabellen · Mannschaften · Sponsoren · Schiedsrichter · Kontakt ·

Aktuelles

 

Die ING-DiBa fördert das Engagement im Verein! Von Sport über Kultur bis zur Senioren- und Jugendarbeit: Die ING-DiBa spendet je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine.
Unser Förderverein TSV-Handball-Niederndodeleben 2004 e.V. beteiligt sich an dieser Aktion.

Ihr seid aufgefordert, uns dabei zu unterstützen! Stimmt für uns ab! Klickt dazu den Banner unten.




Wismar-Junior-Cup - Ostdeutsche Meisterschaft
D1-Jugend - 24.06.2015

 

Die weibliche D-Jugend des TSV Niederndodeleben unter den besten sechs Mannschaften in Ostdeutschland

Am 20. Und 21.06.15 lud die TSG Wismar die Meister und Vizemeister im Handball der weiblichen D-Jugend der neuen Bundesländer und Berlin zur inoffiziellen Ostdeutschen Meisterschaft ein. Der TSV war gesetzt als Meister aus Sachsen-Anhalt. Der Spielmodus am Sonnabend, zwei Gruppen mit je 6 Mannschaften, 5 Spiele, 2 mal 10 Minuten.
Unsere Mädels reisten bereits am Freitag an und betraten pünktlich zur Eröffnung mit vollem Kader das Parkett. In der ersten Spielrunde hieß es: TSV – Berliner TSC, den Vizemeister aus Berlin. Der TSV ging rasch mit 3:0 in Führung, sich in Sicherheit wiegend wendete sich das Spiel und der Auftakt ging mit 8:12 verloren. Nervosität und unklare Absprachen prägten das Spiel der Dodeleberinnen.
11.40 Uhr Runde 2, SC Markranstädt, der Vizemeister aus Sachsen, kontra TSV. In der Kabine muss man vorher die richtigen Worte gefunden haben, unsere Mädels spielten konzentriert, abwehrstark und angriffssicher. Der Lohn war ein 15:15.
Danach hörte man aus dem Kabinengang lautstarken Gesang: „Der TSV … ist wieder da, der TSV … ist wieder da ..“ Mit dieser Motivation im Rücken ging es in Runde drei gegen den Meister aus Thüringen, den SV Wartburgstadt Eisenach, der mit 7:2 geschlagen wurde. Wenn man die Runde der besten Sechs erreichen wollte, mussten auch die nächsten beiden Spiele gewonnen werden.
Der Meister aus Brandenburg, der HSV Falkensee, wurde mit 15:9 aus Sicht des TSV in Runde vier geschlagen. Die Qualifikation zum Greifen nahe, das letzte Spiel gegen den Gastgeber, die TSG Wismar, es wurde ein zähes Spiel, welches erst in den letzten 5 Spielminuten entschieden wurde, Wismar unterlag 16:19.
Die Quali für die Hauptrunde der besten 6 Mannschaften war geschafft. Am Sonntag hießen die Gegner HSV Magdeburg, HC Leipzig und SV Grün Weiß-Schwerin.
Gegen den HSV Magdeburg begann man konzentriert, ging mit einer 6:5 Führung in die Pause, bekam aber den Angriff der Magdeburgerinnen, mit einer Spielerin, die hier erstmals für den HSV auflief, nicht in den Griff und verlor am Ende 8:12.
Keine Chance ließen uns die »Überflieger« aus Leipzig, die im gesamten Turnier kein Spiel verloren und den Titel aus dem letzten Jahr verteidigten.
Im letzten Spiel gegen den SV Grün Weiß Schwerin schwanden zunehmend die Kräfte und auch unser Spielwitz schien auf der Strecke zu bleiben. Schwerin beendete das Turnier als Zweiter vor dem HSV Magdeburg.
Am Ende war es ein aus Sicht des TSV hervorragender Sechster Platz mit einer jungen Mannschaft, sechs Spielerinnen werden wir im nächsten Jahr noch einmal in der D-Jugend sehen.
Übrigens stellte der Verein vom Dorf mal wieder den größten Fanblock! Danke an alle Unterstützer und Förderer der Jugendarbeit der Abteilung Handball und an unsere engagierten Trainer und Betreuer. Ein besonderer Dank auch an das Autohaus Perski in Hohendodeleben und dem ASB welche uns buchstäblich in letzter Sekunde noch mit jeweils einem Kleinbus ausgeholfen haben.
Mädels, danke für die tolle Saison es hat eine Menge Spaß gemacht und in der nächsten Saison klappt es, ihr wisst was ich meine, ich jedenfalls bin fest davon überzeugt.

Von Stefan Wörfel / Mitteilung Verein vom 24.06.2015

 

       

 

Wismar-Junior-Cup - Ostdeutsche Meisterschaft - Finalrunde
D1-Jugend - 21.06.2015

 

Hier die Begegnungen unserer Mädchen:
Finalrunde
10:05 Uhr - TSV - HSV Magdeburg 8:12
11:20 Uhr - TSV - HC Leipzig 4:20
12:10 Uhr - TSV - SV Grün Weiß Schwerin 7:15


Endrundentabelle
1 HC Leipzig 5-4-1-0 88:50 +38 9:1
2 SV Grün Weiß Schwerin 5-3-0-2 74:66 +08 6:4
3 HSV Magdeburg 5-3-0-2 59:56 +03 6:4
4 HSV Falkensee 5-2-0-3 53:69 -16 4:6
5 Berliner TSC 5-1-1-3 58:65 -07 3:7
6 TSV Niederndodeleben 5-1-0-4 42:68 -26 2:8

Mit dem insgesamt sechsten Platz beenden die TSV-Mädchen das Turnier.

 

 

2. Wacker-Cup in Westeregeln
2. Frauen - 20.06.2015

 

Beim 2. Wacker-Cup in Westeregeln belegten die Bezirksligafrauen des TSV den zweiten Platz.

 

 

Wismar-Junior-Cup - Ostdeutsche Meisterschaft - Vorrunde
D2-Jugend - 20.06.2015

 

Hier die Begegnungen unserer Mädchen:
Vorrunde
10:25 Uhr - TSV - Berliner TSC 8:12
11:40 Uhr - TSV - SC Markranstädt 15:15
13:20 Uhr - TSV - SV Wartburgstadt Eisenach 7:2
14:10 Uhr - TSV - HSV Falkensee 15:9
15:00 Uhr - TSV - TSG Wismar 19:16

Vorrundentabelle
1 Berliner TSC 5-4-0-1 75:51 +24 8:2
2 HSV Falkensee 5-4-0-1 67:51 +16 8:2
3 TSV Niederndodeleben 5-3-1-1 64:54 +10 7:3
4 SC Markranstädt 5-2-1-2 66:60 +06 5:5
5 SV Wartburgstadt Eisenach 5-1-0-4 39:70 -31 2:8
6 TSG Wismar 5-0-0-5 53:78 -25 0:10

Mit diesem dritten Vorrundenplatz ziehen die TSV-Mädchen in die Finalrunde ein.

 

 

SIMBA-Cup in Magdeburg
D1-D2-Jugend + Minis - 20.06.2015

 

Beim SIMBA-Cup in Magdeburg trat der TSV Niederndodeleben am vergangenen Wochenende mit drei Mannschaften an. Dabei holte die D1-Jugend in der C-Jugend startend ebenso wie die D2-Jugend in ihrer Altersklasse den Turniersieg. Auch die Minis waren mit von der Partie und konnten in Zehnerstarterfeld den achten Platz belegen.


Die Minis.

 

 

Wismar-Junior-Cup - Ostdeutsche Meisterschaft
D1-Jugend - 19.06.2015

 

Für die D-Jugend-Mädchen des TSV Niederndodeleben ist die Saison auch nach dem Gewinn der Handball-Landesmeisterschaft noch nicht beendet. An diesem Wochenende fährt die Mannschaft von Trainergespannt Kai Braatz / Carolin Marx zum Wismar-Junior-Cup an die Ostsee und spielt dort um die Ostdeutsche Meisterschaft.
Das Turnier ist hochkarätig besetzt. In ihrer Vorrundengruppe messen sich die Dodeleberinnen mit dem Berliner TSC (Vizemeister Berlin-Brandburg), SC Markranstädt (Vizemeister Sachsen), HSV Falkensee (Meister Mecklenburg-Vorpommern), SV Wartburgstadt Eisenach (Meister Thüringen) und Gastgeber TSG Wismar. In der zweiten Vorrundengruppe treffen die verbleibenden Meister und Vizemeister aufeinander.
Die Mannschaft hat sich einiges vorgenommen und geht entsprechend motiviert in das Turnier. In der ersten Begegnung treffen die TSV-Mädchen am Samstag (Anwurf 10:25 Uhr) auf den Berliner TSC. Die Finalrunde findet dann am Sonntag ab 9:15 Uhr statt.

 

 

Verabschiedung Monika Herold
Minis - 11.06.2015

 

In der vergangenen Woche wurde Monika Herold, die bisher unsere Minis betreute, mit einem Blumenstrauß verabschiedet. Für ihre Unterstützung ein herzliches Dankeschön.


 

 

Anzahl der Einträge: 131 - Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 |

 


· Verein · Spielstätte · Impressum ·