· Aktuelles · Ergebnisse/Tabellen · Mannschaften · Sponsoren · Kontakt ·

Aktuelles



Mitteldeutsche Oberliga - 11.Spieltag Vorschau
1.Mannschaft - 07.12.2012

 

Die weiteste Reise der Saison steht für die Oberligahandballerinnen am kommenden zweiten Advent auf dem Programm. Der sächsische Aufsteiger aus Görlitz empfängt zur letzten Begegnung im Jahr 2013.
Die Heimsieben ist die Überraschung der bisherigen Saison, mit 12:6- Punkten haben sie quasi das Optimum an Punkten erreicht, die Minuspunkte rühren aus den Begegnungen gegen Mannschaften aus dem Spitzenquintett her, die allesamt verloren worden.
Hier wollen die TSV-Frauen, die als Tabellendritter aus eben diesem Quintett mit breiter Brust an die polnische Grenze reisen, ansetzen und mit zwei Auswärtspunkten in die Winterpause gehen.

 

 

Landesliga - 9.Spieltag
2.Mannschaft - 02.12.2012

 

In der Landesliga bringen die TSV-Frauen den ungeschlagenen Tabellenführer SG Seehausen an den Rand einer Niederlage, unterliegen aber knapp 23:25 (9:17).

Landesliga Spiel gegen SG Seehausen
Gegen den Tabellenführer erwartete die TSV-Frauen ein hartes Stück Arbeit, hier wird Franziska Woyke bedrängt.

Landesliga Spiel gegen SG Seehausen
Judith Kuhnert erwies sich als sicherer Rückhalt, hielt ihre Mannschaft mit ihren Paraden mehrfach im Spiel.

 

 

Mitteldeutsche Oberliga - 10.Spieltag
1.Mannschaft - 02.12.2012

 

Die Oberliga-Frauen des TSV schlagen den HSC 2000 Magdeburg erwartungsgemäß klar und deutlich mit 37:13 (19:7).

Oberliga Spiel gegen HSC 2000 Magdeburg
Mit einer kompakten und beweglichen Abwehr ließen die TSV-Frauen nur 13 Gegentreffer zu.

Oberliga Spiel gegen HSC 2000 Magdeburg
Jasmin Maue steckt hier zu Sabrina Thomas durch, die hier eines ihrer beiden Tore erzielen kann.

 

 

Mitteldeutsche Oberliga - 10.Spieltag Vorschau
1.Mannschaft - 30.11.2012

 

Klassentreffen in der Wartberghalle

In der Mitteldeutschen Oberliga empfangen die Handballerinnen des TSV Niederndodeleben am Sonntag Ortsnachbar HSC 2000 Magdeburg. Anpfiff in der Wartberghalle Niederndodeleben ist um 15 Uhr.
Ein wenig geht es auf eine Reise in die Vergangenheit. Viele Spielerinnen, aber auch Trainer und Co-Trainerin der Dodeleber Mannschaft waren einmal für den Gastverein, einige in der Jugend sogar noch für den Vorgänger SC Magdeburg, aktiv. Dies kommt nicht von ungefähr, waren beide Vereine mit einer Spielgemeinschaft über Jahre in der damaligen 2. Bundesliga Nord erfolgreich.
Zurück im Heute haben beide Mannschaften unterschiedliche Ambitionen. Die Dodeleberinnen (14:4 Punkte) spielen mit zwei Punkten Rückstand auf den Tabellenführer um die Medaillenränge mit. Die Gäste (2:14 Punkte) können derzeit erst zwei Pluspunkte vorweisen, stecken damit mitten im Kampf um den Klassenerhalt. Zudem trifft die drittbeste Abwehrreihe (TSV) auf die schlechteste Angriffsreihe (HSC).
Damit sind die Karten vor der Begegnung bereits verteilt, die Favoritenrolle liegt klar bei den TSV-Frauen. Diese Rolle nimmt die Heimsieben gerne an, die die zwei Punkte fest eingeplant hat.

 

 

Mitteldeutsche Oberliga - 9.Spieltag
1.Mannschaft - 24.11.2012

 

In der Nachholebegegnung gegen den TSV Gera-Zwötzen holen die TSV-Frauen erwartungsgemäß beide Punkte mit einem 34:24 (14:12)- Erfolg.

Oberliga Spiel gegen TSV Gera-Zwötzen
Mit einer gut stehenden Abwehr, hier Jasmin Maue gegen Spielmacherin Agota Skrapics, zogen die Dodeleberinnen Gera den Zahn.

Oberliga Spiel gegen TSV Gera-Zwötzen
Anika Wilke konnte hier nur auf Kosten eines Strafwurfs gestoppt werden, war mit fünf Treffern erfolgreichste Werferin ihrer Mannschaft.

 

 

Landesliga - 11.Spieltag
2.Mannschaft - 24.11.2012

 

Eine zur Vorwoche nicht wiederzuerkennende TSV-Sieben holt gegen den amtierenden Meister MSV Buna Schkopau beim 28:28 einen wichtigen Punkt.

 

 

Mitteldeutsche Oberliga - 9.Spieltag Vorschau
1.Mannschaft - 23.11.2012

 

Zu einer Nachholbegegnung vom 9. Spieltag fahren die Oberligahandballerinnen des TSV Niederndodeleben am Samstag zum TSV 1880 Gera-Zwötzen, Anpfiff ist um 20 Uhr. Die Begegnung wurde aufgrund von Hallenproblemen der Gastgeberinnen verlegt.
Auf dem Papier sind die Rollen klar vergeben, die Dodeleber TSV-Damen (12:4 Punkte) sind gegen die heimischen TSV-Damen aus Gera (2:12 Punkte) deutlicher Favorit. Dennoch sind die Gäste gut daran gehalten, nicht auf einen Selbstläufer zu setzen. Zuletzt ließen die Zwötzenerinnen beim starken Aufsteiger Görlitz (12:6 Punkte) aufhorchen, bei dem sie gut mithielten und nur eine recht knappe 32:36- Niederlage einstecken mussten.
Die Dodeleberinnen haben die beiden Auswärtspunkte fest eingerechnet, möchten mit einer ansprechenden Leistung von Beginn an für klare Verhältnisse sorgen.

 

 

Anzahl der Einträge: 110 - Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |

 


Archiv: 2022/23 | 2021/22 | 2020/21 | 2019/20 | 2018/19 | 2017/18 | 2016/17 | 2015/16 | 2014/15 | 2013/14 | | 2011/12 | 2010/11 |


· Verein · Spielstätte · Impressum · Downloads ·