· Aktuelles · Ergebnisse/Tabellen · Mannschaften · Sponsoren · Kontakt ·



Liebe Handball Fans des TSV Niederndodeleben, der HVSA hat die Saison 2019/2020 für beendet erklärt. Wir wollen unsere Abteilung Handball unterstützen und verkaufen hier virtuelle Tickets, Bratwurst, Bier und Limo. Die Einnahmen kommen über den Förderverein der Abteilung Handball zugute und sollen die ausgefallenen Einnahmen etwas kompensieren. Erreichen wir 250 Tickets, 100 Bratwürste, 250 Biere und 100 Limo - dann wird die ÖSA Agentur Sebastian Wieland 250€ zusätzlich spenden.
Einmal TSV, immer TSV - unterstützt uns - #gemeinsamgegencorona


Aktuelles

 


Beendigung Spielbetrieb
Abteilung - 10.05.2020

 

Auch der Vorstand des Mitteldeutschen Handball-Verbandes (MHV) hat nunmehr beschlossen, die Saison 2019/2020 in allen Ligen und dem Pokal zum 04.05.2020 als beendet zu erklären.
Für die Oberligafrauen bedeutet dies den Platz 2 in der Mitteldeutschen Oberliga – damit Glückwunsch zur Vizemeisterschaft!

Einzig der HVSA-Pokal ist bisher nur unterbrochen, hier stehen die TSV-Oberligafrauen im Halbfinale. Wir informieren, wenn es hier Bewegung gibt.

 

 

Abschlussfeier
Abteilung - 21.04.2020

 

Die für den 06.06.2020 geplante Saisonabschlussfeier muss leider abgesagt werden.

 

 

Sachsen-Anhalt-Liga - Saisonrückblick
2. Frauen - 16.04.2020

 

Frauen des TSV Niederndodeleben II sind Vizemeister
Handballverband beendet die Saison / Unerwartete Platzierung für die TSV-Frauen

Wer vor Saisonbeginn der Sachsen-Anhalt-Liga den Frauen des TSV Niederndodeleben einen Rang in der oberen Tabellenhälfte prophezeit hätte, wäre nur belächelt worden. Die Spielerinnen - damals ohne Trainer und Verantwortlichen - hatte sich vorgenommen trotz dieser Situation weiterzumachen.
Aus Gesprächen mit dem Betreuer der ersten Frauen Ulli Kunkel - „wir würden uns freuen, wenn Du uns unterstützen und uns durch die Saison begleiten könntest“ - ergab sich dann eine kontinuierliche Zusammenarbeit. Eine sehr erfolgreiche, wie sich am Ende zeigen sollte.
„Das Saisonziel ‚Klassenerhalt‘ ist klar. Einfach wird das mit dem Kader von 13 Leuten nicht. In der Vorbereitung und beim Training ziehen die Frauen aber voll mit“, so die Einschätzung vom Coach damals in der Volksstimme.

Mit einem Minikader starteten die Dodeleberinnen die Saison auswärts gegen den Landsberger HV und erkämpften sich den ersten Sieg. Die nächsten Punkte mit „Torfrau Susanne Wegner in Glanzform“ holte man sich in der heimischen Wartberghalle gegen Lok Schönebeck und stärkte damit deutlich das mannschaftliche Selbstbewusstsein. Auch das „Spiel auf des Messers Schneide“ beim favorisierten HSV Magdeburg entschieden die Bördefrauen nach einem Nervenspiel knapp für sich, weil „wir das Spiel unbedingt gewinnen wollten und kämpferisch eine tolle Partie geboten haben“, so Kapitän Franziska Nolde nach dieser Partie.

Immer dabei und die Geräuschszene in den Hallen beherrschend unterstützten die Trommler des Vereins die Mannschaft. Gemeinsam mit dem Team beging man den super Saisonstart beim Sponsor im Restaurant ‚Kalimera‘ und bestätigte damit auch den guten Teamgeist der Truppe.

Nach zwei weiteren Siegen gegen die TSG Calbe und in Bernburg musste man sich erst dem späteren Meister TuS Magdeburg Neustadt geschlagen geben und die nach fünf Siegen in Folge unerwartete Tabellenführung abgeben.

Mit der Gewissheit die Saisonzielstellung schon erreicht bzw. übererfüllt zu haben zeigten die TSV-Damen – mit immer wieder berufsbedingt anderen Mannschaftsformationen - in den weiteren Spielen ihre gewachsene Spielstärke, erkämpften in knappen Spielen wie gegen Post Magdeburg und Oebisfelde Unentschieden aber auch weitere klare Siege. In den letzten Begegnungen war mit Marcel Schlöricke auch wieder ein Trainer gefunden, der die Mannschaft künftig coachen wird.

Nach Aussetzung des weiteren Spielbetriebs durch den HVSA standen zu diesem Zeitpunkt insgesamt 16 Begegnungen mit 11 Siegen, 2 Unentschieden und 4 Niederlagen zu Buche.
Entsprechend dem vom Verband angewendeten norwegischen Modell (Quotient Pluspunkte durch Spielanzahl) bedeutet das Platz 2 und damit die Vize-Meisterschaft für die Frauen des TSV Niederndodeleben II.

„Mega Mädels, es war eine wirklich tolle Saison. Wir haben erreicht, womit wir anfangs gar nicht gerechnet haben. Am Ende auf Platz 2 zu stehen ist der Hammer!“ beschreibt die beste Torschützin des TSV Anna-Lena Kudwin (108 Tore) die Freude des Teams in der Whatsapp-Gruppe treffend.

 

 

Beendigung Spielbetrieb
Abteilung - 08.04.2020

 

Das HVSA-Präsidium hat in einer Sitzung am 07.04.2020 beraten und folgende Beschlüsse gefasst:
Der Spielbetrieb des Handball-Verbandes Sachsen-Anhalt wird am 20. April 2020 abgebrochen und die Saison 2019/2020 wird spätestens zum 30.06.2020 spieltechnisch beendet.
Die Wertung der Spiele erfolgt zum Stichtag 12.03.2020 nach dem „norwegischen Modell“ (Quotient aus Punkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele). Sollte danach keine Wertung möglich sein, erfolgt diese nach den Ergebnissen der Spiele gegeneinander (§ 43 Abs. 1 der Spielordnung DHB), vorausgesetzt, die betroffenen Mannschaften haben Hin– und Rückspiel gegeneinander ausgetragen, ansonsten entscheidet das Los.

Für die Mannschaften des TSV bedeutet dies, dass für alle Mannschaften außer der ersten Frauenmannschaft, die Entscheidung des MHV steht hier noch aus, die Saison beendet ist.

Die jeweiligen Wettbewerbe werden demnach wie folgt gewertet:
Zweite Frauen: Platz 2 in der Sachsen-Anhalt-Liga – damit Glückwunsch zur Vizemeisterschaft!
B-Jugend: Platz 2 in der Nordliga – damit ebenfalls Glückwunsch zur Vizemeisterschaft!
C-Jugend: Platz 6 in der Nordliga
D-Jugend: Platz 2 in der Nordliga Meisterrunde – damit ebenfalls Glückwunsch zur Vizemeisterschaft!
E-Jugend: Platz 2 in der Nordliga – damit ebenfalls Glückwunsch zur Vizemeisterschaft!

Wann wieder ein Trainingsbetrieb möglich ist, wird die Zeit zeigen. Bis dahin „Sport frei“ und bleibt gesund.

 

 

Unterbrechung Spielbetrieb
Abteilung - 04.04.2020

 

Das Präsidium des Deutschen Handballbundes hat den Landesverbänden die komplette Beendigung der Saison empfohlen.
Eine Festlegung hierzu durch den Mitteldeutschen Handballverband bzw. dem Handballverband Sachsen-Anhalt steht noch aus.

 

 

Unterbrechung Spielbetrieb
Abteilung - 13.03.2020

 

Der deutsche Handballbund setzt mit sofortiger Wirkung den gesamten Spielbetrieb bis einschließlich 19. April 2020 aus. Dies umfasst mit der Mitteldeutschen Oberliga, der Sachsen-Anhalt-Liga sowie den Jugendbezirksligen die Spielklassen des TSV.

 

 

Mitteldeutsche Oberliga - 14. Spieltag
1. Frauen - 09.03.2020

 

Auch die Oberliga-Frauen verlieren ihr Spitzenspiel und unterliegen beim HC Rödertal 2 mit 23:19 (11:8).

 

 

Anzahl der Einträge: 107 - Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 |

 


· Verein · Spielstätte · Impressum · Downloads ·